++ Resthof (Stuck/Kamin/Dielenboden) mit großer Scheune + Obstgarten sowie 72.000qm Hofkoppel ++



Sonstige Kosten
3,00% vom Kaufpreis (inkl. MwSt.)

Kontakt
Deutsches Immobilien Handelshaus GbR
Herr Christopher Schümann
Kieler Straße 271
22525 Hamburg

040 / 53 00 85 79
info@ihh24.de
www.ihh24.de

Impressum für den Anbieter dieser Immobilie (wenn gewerblich): Impressum ms3097.

Objektkennung
IF855541
238989
238989
SPC 15/2016
++ Resthof (Stuck/Kamin/Dielenboden) mit großer Scheune + Obstgarten sowie 72.000qm Hofkoppel ++
Haus in 25451 Quickborn
Makler ms3097, Objektkennung IF855541

Kaufpreis 995.000,00 € Festpreis
Zimmer 7,0
Badezimmer 2,0
Stellplätze 2
Baujahr 1902
Wohnfläche 235,00m²
Grundstück 77.800,00m²

Dieses Angebot ist auf den folgenden Themenportalen veröffentlicht: resthof-immo.de existenz-immo.de gewerbe-immo.biz handwerker-immo.de haus-auf-dem-land.de agrar-immo.net altbau-immo.de pferde-immo.de mittelstadt-immo.de

Lage

Das Objekt liegt in örtlich zentraler Stadtrandlage von 25451 Quickborn (Pinneberg)

Die Ortsmitte befindet sich ca. 800m entfernt. Die örtliche Infrastruktur ist als sehr gut zu bezeichnen, so sind mehrere Supermarkt, Bäcker und zwei Bushaltestellen fußläufig erreichbar. Auch mehrere Kindergärten, alle Schularten, Ärzte sowie weitere Einkaufsgeschäfte befinden sich in der nahen Umgebung.

Quickborn verfügt über zwei Haltestellen der AKN, welche Ihnen eine idealer Verkehrsanbindung an Hamburg bietet, sodass die Hamburger Innenstadt nach ca. 40 Minuten Fahrzeit erreicht ist. Die Autobahnanschlüsse #39;A 7 - Quickborn#39; und #39;A23 - Pinneberg-Nord#39; befinden sich jeweils ca. 10 Autominuten entfernt.

Objekt

Bei dieser von uns exklusiv im Auftrag des Eigentümers angebotenen Immobilie - handelt es sich um einen Resthof, Baujahr ab ca. 1902, gelegen am Ortsrand von 25451 Quickborn (Stadt, altes Dorf). Der Resthof verfügt über ein repräsentatives - ehemaliges Bauernhaus im Gründerzeitstil - welches derzeit in zwei Wohneinheiten aufgeteilt und vermietet ist. Eine bezugsfreie Übergabe ist verhandelbar.

Das ehemalige Bauernhaus nebst Anbau (ehem. Verbindung zur Scheune, nun: Entree und zweites WC) verfügt über eine Grundfläche (mit Nebenräumen bzw. Nutzfläche) von ca. 285m² und eine Wohnfläche von ca. 235m².

Das Gebäude wurde in den vergangenen Jahren innen teilmodernisiert. U.a. wurden die Hausanschlüsse sowie das Leistungswerk teilweise erneuert. Ferner hat das Haus eine erst bereits erneuerte Heizungsanlage (1996) mit konventioneller Befeuerung (Gas). Die Warmwasserbereitung erfolgt dezentral. Einige Fenster und Verglasungen wurden zudem bereits erneuert. Außen wurde das Gebäude behutsam modernisiert, um den ursprünglichen Charakter zu erhalten. Neben einem neuen Farbanstrich und der Fenstermodernisierung wurde das Dach auf Dichtigkeit geprüft und teilweise erneuert sowie ausgebessert.

Weitere kleinere Renovierungsarbeiten (bsp. abschleifen, lackieren und versiegeln der original Dielenböden, Erneuerung der Dach- und Gartenterrassen) und die normale Gebäudeinstandhaltung wurden fortlaufend durchgeführt.

Dennoch ist insbesondere aus den heutigen, energetischen Anforderungen/Gesichtspunkten weiterer modernisierungs- und sanierungsbedarf vorhanden. Unsere Empfehlungen: Modernisierung und Zusammenlegung der beiden Erdgeschossbäder, die Aufarbeitung der alten Kassettentüren, eine Erneuerung von Elektrik im Erdgeschoss, Austausch der wenigen, alten Fenstern, ggf. Austausch der Heizungsanlage gegen ein aktuelles, ressourcenschonendes Gerät sowie den Einbau stärkerer Dämmmaterialien, insbesondere im Dachgeschoss - sodass das Gebäude energetisch optimiert wird.

Eine alte Räucherkammer ist in einem Zwischengeschoss vorhanden. Denkmalschutz besteht nicht. Das Gebäude befindet sich im Außenbereich der Stadt Quickborn, das Hofgrundstück teilweise im Innenbereich. Das Gebäude verfügt über einen Teilkelller.


Der Resthof ist auf einem ca. 4.814m² großen, ehemaligen Hofgrundstück mit altem (Obst-) Baumbestand gelegen. Dieses ist von der Straße und den entfernten Nachbarn weitestgehend uneinsehbar, die Sichtachsen durch natürliche Bepflanzungen geschlossen wurden.

An das ehemalige Bauenhaus angrenzend befindet sich der ehemalige Rinderstall (Scheune). Dieser wird mittlerweile als Fahrzeuggarage bzw. Lagerraum von den Eigentümern und wenigen Freunden genutzt und wird komplett bezugsfrei an den Käufer übergeben. Die Scheune präsentiert sich heute in einem gepflegten Zustand, das Holzständerwerk ist augenscheinlich in gutem Zustand, das komplette Dach wurde etwa 2000 erneuert. Das Gebäudebaujahr ist unbekannt, geschätzt 1925. Die Scheune wurde in Holzrahmenbauweise und Ziegelvorhangfassade erstellt, die Vorhangfassade ist an einigen Stellen reparaturbedürftig. Zudem bedarf es eines neuen Farbanstrichs.

Im süd-westlichen Grundstücksbereich verfügt der ehemalige Hof über einen massiven, ca. 120m² großen Schuppen sowie die Reste des ehemaligen Schweinestalls (ruinöser Zustand), welcher in einem harten Winter die Dachtraglast des Schnee#39;s leider nicht ausgehalten hat. Dieser hatte ursprünglich eine Nutzfläche von ca. 250m².

Direkt an die Gebäude- und Freiflächen des ehemaligen Hofgrundstücks angrenzend befindet sich die ca. 7,2 ha große Hauskoppel, welche an die Pinnauniederung angrenzt und miterworben werden muss.


Der genaue Umfang möglicher Ergänzungssbebauungen wurde von uns nicht geprüft, kann allerdings vom Erwerber mittels einer konkreten Bauvoranfrage geklärt werden.


Weitere Acker- und Grünlandflächenangebote entnehmen Sie bitte nachstehender Auflistung. Bei weiterem Interesse stellen wir Ihnen gerne die Bestandsliste nebst Angabe der exakten Boden- und Ertragspunkte zur Verfügung. Die Boden- bzw. Grünlandpunkte liegen mehrheitlich zwischen 38-48.

Die landwirtschaftlichen Flächen werden zum 2. Quartal 2017 pachtfrei übergeben. Die Besichtigung dieser Flächen ist gerne jederzeit, in Absprache mit uns, möglich. Ein schriftliches Kaufpreisgebot in realisitischer Höhe wird erbeten.


Weitere Objektinformationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Aus Diskretionsgründen bitten wir jedoch von "alleinigen" Außen-Besichtigungen und von der Kontaktaufnahme zu Nachbarn und Mietern abzusehen.

Ausstattung

Optional können weitere 30ha Agrarflächen - ca. 250-500m vom Hofgelände gelegen - mit 35-49 BP erworben werden.

Kaufpreis Grünland analog Bodenwert gem. Gutachterausschuss: 2,50 EUR/qm

Kaufpreis Ackerland basierend auf Marktwerten: 4,00 EUR - 4,75 EUR/qm - abhängig von Größe, Güte und Lage.

Ein realistisches Kaufgebot für einen Gesamterwerb wird erboten.




Sonstige Angaben

Zudem verweisen wir auf unsere AGBs, welche Bestandteil jedes Angebots sind. Mit Kontaktaufnahme zu uns, dem Eigentümer, derzeitigen Bewohner oder Verwalter gelten unsere AGBs als zur Kenntnis genommen und durch Sie akzeptiert.

Sämtliche Kauf- oder Baunebenkosten, wie bsp. Notar, Grunderwerbsteuer und Grundbuchkosten, Kosten für Bauvoranfragen, erforderliche behördliche Genehmigungen trägt der Käufer.

Dies gilt auch für alle Kosten, die innerhalb der Verkaufsverhandlungen, bsp. durch die Objektprüfung des u./o. durch vom Interessenten miteingebundene oder beauftragte Sachverständige, Gutachter, Handwerker, Architekten, etc. entstehen. Wenn der Käufer eine vom gegenwärtigem Zustand abweichende wirtschaftliche Verwendung, Nutzungsänderung u./o. bauliche Veränderungen des Verkaufsobjekt angestrebt, beantragt, beabsichtigt, trägt er auch die hieraus entstehenden Kosten alleine.

Alle Angaben basieren auf sorgfältiger Recherche und auf den Angaben des Eigentümers. Angebot freibleibend, Irrtum und Zwischenvermittlung vorbehalten.

Pflichtangaben laut EnEV 2014

1902
Zentralheizung, Gas, Dezentrales Warmwasser
Bedarfsausweis
0.00 kWh/(m²a)
324.60 kWh/(m²a)
29.11.2025


Kontaktaufnahme

Ich bin mit einer Kontaktaufnahme einverstanden und habe die Widerrufsbelehrung gelesen.
Ich stimme der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.


Ihr Ansprechpartner



Deutschland



Partner werden!



A link not to be clicked on